Analyse zu Spiel Bosnien-Herzegowina – Österreich (11.09.2018)

Der kroatische Trainer von Bosnien-Herzegowina Robert Prosinecki hat vor der UEFA Nations League eine klare Ansage gemacht. Der Coach will die Gruppenphase im Herbst gewinnen und in die Liga A aufsteigen. Noch ist es jedoch nicht soweit. Am Dienstag steht für sein Team erst einmal der zweite Spieltag auf dem Programm. In der Gruppe 3 der Division B steht der zweite Spieltag auf dem Programm. Am Dienstagabend rollt der Ball ab 20.45 Uhr im „Stadion Bilino Polje“ in Zenica zwischen Bosnien-Herzegowina und Österreich. Die Gäste reisen keinesfalls als Kanonenfutter an, im Gegenteil. Die Truppe von Trainer Franco Foda hat in den zurückliegenden Monaten starke und konstante Leistungen gezeigt.

Ausgangslage

Bosnien-Herzegowina ist mit einem Auswärtssieg in die UEFA Nations League eingestiegen. Die Mannschaft von Robert Prosinecki hat sich beim 2:1 Sieg in Nordirland die ersten drei Zähler gesichert. Die Zielstellung für das Match am Dienstagabend ist klar. Der Gastgeber will mit weiteren drei Punkten für eine kleine Vorentscheidung in der Gruppe sorgen. Wir rechnen in der UEFA Nations League Prognose mit einem extrem aggressiven und motivierten Gastgeber.

Für die Österreicher ist es hingegen die erste Partie im neuen Wettbewerb. Die Mannschaft von Coach Franco Foda hat in der Vorwoche im Freundschaftsspiel gegen den WM-Viertelfinalist aus Schweden eine überzeugende Vorstellung abgeliefert und verdient mit 2:0 gewonnen. Im „Stadion Bilino Polje“ in Zenica wollen die Gäste unbedingt punkten, im Idealfall dreifach.

Bosnien-Herzegowina Form

Bosnien-Herzegowina hat in Nordirland eine sehr kompakte Auswärts-Leistung gezeigt. Die Mannschaft war in den 90 Minuten die deutlich bessere Elf. Die Tore von Haris Duljevic (Dynamo Dresden) und Elvis Saric (Suwon Samsung Bluewings FC) waren die logische Folge. Der Anschluss-Treffer der Nordiren in der Nachspielzeit war lediglich ein kleiner Schönheitsfehler. Knüpfen die Bosnier an das Auftaktspiel an, sind die nächsten drei Zähler greifbar.

Österreich Form

Die ÖFB-Truppe ist in der Vorwoche gegen Schweden bereits nach elf Minuten in Führung gegangen, hat dabei aber vom Eigentor der Gäste profitiert. Im Anschluss hat die Elf konzentriert gespielt und das Match jederzeit beherrscht. Für die Entscheidung nach gut einer Stunde sorgte David Alaba vom FC Bayern München. Die Gäste reisen in Zenica in jedem Fall mit ganz breiter Brust an.

Team News

Robert Prosinecki hat nach der Auftaktpartie in Nordirland natürlich keinen Grund sein Team umzustellen. Auch taktisch wird der Kroate keine Veränderungen vornehmen. Bosnien-Herzegowina wird erneut im offensiven 4-3-3 Stil auflaufen. Die Elf wird von Mittelstürmer und Kapitän Edin Dzeko (AS Rom) angeführt.

Franco Foda agiert im 3-4-3 System, welches grundsätzlich ebenfalls offensiv ausgerichtet ist. Hat der Gegner jedoch den Ball, wird aus der Dreier-Reihe in der Defensive sehr schnell eine Fünfer-Kette. Kapitän David Alaba spielt im Vergleich zum Club in der Nationalmannschaft deutlich offensiver. Im Sturmzentrum dürfte erneute Guido Burgstaller vom FC Schalke 04 beginnen. Marco Arnautovic (West Ham United) wird auf den linken Flügel ausweichen.

Head to Head

Der Head-to-Head Vergleich Bosnien-Herzegowina vs. Österreich spricht für die Gäste. Die Jungs vom Balkan haben bei zwei Unentschieden und einer Niederlage noch nie gegen die Alpen-Fußballer gewonnen. Letztmalig sind die beiden Teams 2015 in einem Freundschaftsspiel aufeinander getroffen. Damals endete das Match in Wien 1:1 unentschieden. Geht´s am Dienstagabend im „Stadion Bilino Polje“ in Zenica abermals mit einem Remis vom Rasen?

Quoten und Vorhersagen

Denkbar ist eine Punkteteilung allemal, wobei die Wettanbieter in ihrer UEFA Nations League Analyse die Vorteile beim Gastgeber sehen, geschuldet dem Heimvorteil. Das beste Wettangebot für einen Heimsieg der Bosnier finden Sie mit 2,55 bei Betsson oder Betsafe. Wer glaubt, dass Österreich mit einem Ausrufezeichen in die UEFA Nations League einsteigt, kann seine Fußballwette mit 3,20 bei Unibet spielen. Ratsam ist es in jedem Fall mit beidseitigen Wettversicherungen zu arbeiten. Für die Jungs vom Balkan bieten sich die Doppelte Chance 1X (1,40 bei Tipico) oder der „Heimsieg ohne Unentschieden“ (1,73 bei Betsson, Betsafe oder BetVictor) an. Für die Österreicher empfehlen wir die DC-Wette X2 (1,58 bei Unibet) oder den „Auswärtssieg ohne Remis“ (2,20 bei Unibet).

Unser Wett Tipp:

Wir gehen in der UEFA Nations League Vorhersage Bosnien-Herzegowina vs. Österreich von einer offenen Partie aus. Der Gastgeber wird vor den eigenen Fans natürlich mit aller Macht versuchen, die drei Punkte aus Nordirland zu veredeln. Wir rechnen mit einer engagierten Heimelf, die sehr schnell den Vorwärtsgang einlegen wird. Anderseits glauben wir, dass die Österreicher mit einer gewaltigen Portion Selbstvertrauen auflaufen werden. Die zurückliegenden Monate unter Franco Foda haben einen deutlichen Aufwärtstrend erkennen lassen. Schlussendlich wird`s in Zenica ein gerechtes Ergebnis geben, sprich eine Punkteteilung. Für uns gehört die Partie zwischen Bosnien-Herzegowina und Österreich im UEFA Nations League Experten Tipp zwingend in eine Unentschieden-Strategie, mit der Topquote von 3,20 bei Tipico oder Interwetten. Jetzt den besten Bonus sichern.